© Hora-Verlag • Rumänien
Joachim Wittstock und Rohtraut Wittstock: Margarete Depner. Eine Bildhauerin in Siebenbürgen. Joachim Wittstock und Rohtraut Wittstock: Margarete Depner. Eine Bildhauerin in Siebenbürgen.

340 Seiten, davon 80 Bildwiedergaben, Fotos und ein Stammbaum der Familien Scherg-Depner-Philippi-Wittstock
hora 2014     ISBN 978-606-8399-06-5;    Bestellnummer: VII.4_Depn

Die in Kronstadt/Braşov geborene, dort auch verstorbene Bildhauerin, Malerin und Graphikerin Margarete Depner (1885-1970) nahm künstlerische Anregungen in ihrer Vaterstadt, in Weimar und Berlin, in München und Paris auf und verarbeitete sie im Sinne ihrer Erfahrungen, Vorlieben und Anliegen. Ihr auch von sozialen und erzieherischen Bestrebungen erfülltes Leben wird in dieser Veröffentlichung auf Grund zahlreicher dokumentarischer Quellen dargestellt, anhand von Tagebuchaufzeichnungen, Briefen, Erinnerungen und Bildzeugnissen.

„Die siebenbürgische Kunst verdankt Margarete Depner die Neubelebung der Plastik, die hier nach der Renaissance, im Barock, bloß noch Werke auf gediegenem regionalem Niveau hervorgebracht hatte. [... Margarete Depners} sensibles Formgefühl bewährte sich vo allem in Kinderporträts, in Mädchen- und Frauengestalten.“91)

Verlagspreis: 72 Lei ;   Ausland: 22 €

Ingrid von der Dollen: Grete Csaki-Copony. 1893-1990. Zwischen Siebenbürgen und weltstädtischer Kultur. Ingrid von der Dollen: Grete Csaki-Copony. 1893-1990. Zwischen Siebenbürgen und weltstädtischer Kultur.

188 Seiten, davon 60 Seiten Bildwiedergaben und viele Fotos
hora 2008     ISBN 978-973-8226-76-0;    Bestellnummer: VII.3_Gret

Das Buch führt zurück in die sorglos freie Jugendzeit der Malerin in Siebenbürgen, dem damals zu Ungarn, heute zu Rumänien gehörenden Land im Karpatenbogen, zu ihren spektakulären Erfolgen im Berlin der 20er und 30er Jahre und beleuchtet sodann ihre neue Schaffensphase nach dem Zweiten Weltkrieg auf der griechischen Insel Ägina und wieder in Berlin. Es wirft ein Schlaglicht auf die für ihre Generation charakteristischen Bedingungen eines Malerinnenlebens und veranschaulicht das Wesen deutscher Bildkunst im 20. Jahrhundert am Einzelbeispiel. Das umfangreiche Oeuvre der Grete Csaki-Copony ist vielseitig: Es ist ein Abbild einer ebenso flexibel auf Zeitströmungen reagierenden wie in sich geschlossenen, festen Persönlichkeit.

Verlagspreis: 69 Lei ;   Ausland: 30 €

Christoph Klein: Kirchen der Stadt – Stadt der Kirchen / Sibiu – Hermannstadt – Nagyszeben Christoph Klein: Kirchen der Stadt – Stadt der Kirchen / Sibiu – Hermannstadt – Nagyszeben

VERGRIFFEN !
62 Seiten, mit Farbfotos von Martin Eichler, fest gebunden
hora 2007     ISBN 978-973-8226-68-5;    Bestellnummer: VII.2_KiSt

Tausende Gäste aus fernen Ländern ziehen durch die Kirchen der Europäischen Kulturhauptstadt Hermannstadt 2007. Viele von ihnen sind hastige Wanderer durch die historischen Welten, denen sie hier unerwartet begegnen. In diesem Band mit den Fotos von Martin Eichler können sie noch vieles entdecken, was ihnen bei einem flüchtigen Besuch in Hermannstadt vielleicht verborgen geblieben ist.
Unser Buch wünscht sich Leser, die innehalten und eintauchen möchten in die ungewöhnlich bunte Geschichte der Kirchen dieser Stadt, die der evangelische Bischof Christoph Klein mit ihren vielen faszinierenden und spannenden Facetten schildert. Er vermittelt ein Stück dieser Welt, in der sechs historische Kirchen in ihrer konfessionellen, sprachlichen und kulturellen Vielfalt seit Jahrhunderten zusammenleben und dabei ihre Identität bewahrt haben: sowohl in Stil und Ausstattung der Gotteshäuser, als auch mit ihrer christlichen Lehre und ihrem Leben. Das geschieht in einer jahrhundertelang gepflegten Atmosphäre der Toleranz.
Darum verdient Hermannstadt, neben anderen Ehrenprädikaten, auch die Bezeichnung Stadt der Ökumene.

Der Autor Dr.theol.Dr.h.c. Christoph Klein, geb. 1937 in Hermannstadt, war 1964 bis 1968 Pfarrer, 1972 bis 1976 Stadtpfarrer von Hermannstadt und nach 1976 Professor für Systematische Theologie an der deutschsprachigen Evangelischen Fakultät dieser Stadt. Er ist seit 1990 Bischof der Evangelischen Kirche Augsburger Bekenntnisses in Rumänien mit Sitz in Hermannstadt-Sibiu.

Andreas Möckel, Gerhard Möckel (Hg.): Trude Schullerus 1889-1981. Eine siebenbürgische Malerin. Andreas Möckel, Gerhard Möckel (Hg.): Trude Schullerus 1889-1981. Eine siebenbürgische Malerin.

176 Seiten, davon über 60 Seiten Bildwiedergaben, fest gebunden (hardcover)
hora 2005     ISBN 973-8226-46-5;    Bestellnummer: VII.1_Trud

Trude Schullerus war in ihrem langen und erfüllten Leben Zeugin der bewegten geschichtlichen Ereignisse, die eine nicht weniger stürmische Entwicklung der bildenden Kunst begleitet haben. Es scheint jedoch, als hätten äußere Faktoren sie nicht berühren können, denn sie blieb dieselbe, die sie von Anfang an gewesen war, nämlich die Darstellerin der siebenbürgisch-sächsischen Welt als eines Archetyps. Ihre Werke strahlen Lebensbejahung und ansteckenden Optimismus aus; nichts vom Leid und Elend, das die Künstlerin und ihre Gemeinschaft erleben musste, hat ihre strahlende und kontrastreiche Farbenskala trüben können. Über sechs Jahrzehnte lang ist Trude Schullerus ihren Grundsätzen treu geblieben, und ihre Malerei weist ebenfalls keinen Stilbruch, sondern nur innere Entwicklung auf.

Verlagspreis: 67 Lei ;  Ausland: 19,80 €

Bisher erschienen
Im Fo
lgenden sind alle von hora herausgegebenen Titel aufgeführt. Soweit sie nicht mehr im Buchhandel oder beim Verlag erhältlich sind, ist dies mit dem Wort „VERGRIFFEN“ gekennzeichnet. Die vergriffenen Bücher haben wir, der allgemeinen Übersicht wegen, und weil sie eventuell noch in Bibliotheken auffindbar oder antiquarisch zu erwerben sind, ebenfalls angegeben. In jeder Sparte sind die Bücher in chronologischer Reihenfolge ihres Erscheinens aufgeführt (die neuesten Bücher zuerst).
Die unten angegebenen Preise gelten für Kauf oder Versand direkt vom Verlag. Informationen zum Versand ins Ausland siehe unter „Post-Vertrieb“.

Bei Titeln in anderer als der deutschen Sprache folgt, in eckige Klammern eingeschlossen, die Übersetzung des Titels ins Deutsche. Sind deutscher und anderssprachiger Titel durch ein „ / “ getrennt, so handelt es sich um ein zweisprachiges Buch.

Wählen Sie eine Kategorie aus:
Bisher erschienen
Im Fo
lgenden sind alle von hora herausgegebenen Titel aufgeführt. Soweit sie nicht mehr im Buchhandel oder beim Verlag erhältlich sind, ist dies mit dem Wort „VERGRIFFEN“ gekennzeichnet. Die vergriffenen Bücher haben wir, der allgemeinen Übersicht wegen, und weil sie eventuell noch in Bibliotheken auffindbar oder antiquarisch zu erwerben sind, ebenfalls angegeben. In jeder Sparte sind die Bücher in chronologischer Reihenfolge ihres Erscheinens aufgeführt (die neuesten Bücher zuerst).
Die unten angegebenen Preise gelten für Kauf oder Versand direkt vom Verlag. Informationen zum Versand ins Ausland siehe unter „Post-Vertrieb“.

Bei Titeln in anderer als der deutschen Sprache folgt, in eckige Klammern eingeschlossen, die Übersetzung des Titels ins Deutsche. Sind deutscher und anderssprachiger Titel durch ein „ / “ getrennt, so handelt es sich um ein zweisprachiges Buch.
bitte Sprache wählen:
Tel/Fax +40 (0) 269-21 18 39
office@hora-verlag.ro
bitte Sprache wählen:
Tel/Fax +40 (0) 269-21 18 39
office@hora-verlag.ro
office@hora-verlag.ro
Tel/Fax +40 (0) 269-21 18 39
bitte Sprache wählen: